Mitte Januar 2021:

Pressemeldung im Alt-/Neuöttinger Burghauser Anzeiger (PNP)
(Zur Vergrößerung als PDF bitte anclicken.)





Anfang Januar 2021:

Der digitale Seppl-Lauf 2020 ist jetzt abgeschlossen


Hallo zusammen liebe Seppl-Läufer und Seppl-Läuferinnen!

Der digitale Seppl-Lauf 2020 ist jetzt höchst offiziell abgeschlossen und die Likes der Facebook- und der Instagram-Seite wurden ausgezählt! Hier die Top 3 der eingesandten Fotos, die bei euch allen am meisten Anklang gefunden haben:

1. Lisa Buchner und ihre Bauwong-Truppe!



2. Gasthaus zur Reib!



3. Diesen Platz teilen sich die Youngsters mit ihren Oldies aus dem Labor im Altöttinger Krankenhaus!





Vielen vielen Dank an alle unter euch, die sich die Mühe gemacht haben ein Foto einzusenden und natürlich auch an die, die mit einer Spende unseren Seppl-Lauf heuer trotz Corona möglich gemacht haben! Wir sind alle super stolz, dass sich so viele Menschen gefunden, sich bei dieser doch recht kurzfristigen Aktion angeschlossen und somit dem 2020er-Seppl-Lauf Leben eingeflößt haben!

IHR SADS SUPPA!!!     ♥ ☺ ☺ ☺ ☺ ☺ ♥     #seppllaufchallenge

Vielen herzlichen Dank!



Dezember 2020:




Seppl-Lauf 2020: besonderes Jahr, besonderer Lauf



Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums geht der Erlös der diesjährigen Seppl-Lauf-Digital-Edition 2020 an Seppl Wurm.

Heuer wird nicht auf dem Asphalt gelaufen, sondern per Fotostrecke Meter für den guten Zweck gemacht!

Der diesjährige Seppl-Lauf findet nicht nur Corona-bedingt unter besonderen „Umständen“ statt, sondern jährt sich auch zum 10. Mal und feiert Jubiläum.

Der traditionelle Benefizlauf um die Organisatoren Walter Kopp und Hermann Gasteiger wurde erstmalig 2011 für den Verunglückten und Namensgeber Sepp Wurm ins Leben gerufen. Der Bruder von Hermann zog sich im Jahr davor bei einem Arbeitsunfall einen hohen Querschnitt zu und ist seither vom Hals ab gelähmt. Er ist nach monatelangem Klinikaufenthalt und anschließender Reha auf den Rollstuhl und 24-h-Betreuung angewiesen.

Mit dem Spendenerlös des 1. Laufs konnte die lang ersehnte Hebebühne für seinen VW-Bus gekauft werden, um ihn so wieder am sozialen Leben wie Besuche, Feiern, Friseur, Einkäufe, Arzttermine oder Spazierfahrten teilnehmen zu lassen. Ihm wurde dadurch wieder ein Stück Selbstbestimmung und Mobilität geschenkt.

Dieses Jahr sollte der Erlös des Jubiläumslaufs wieder seinem Namensgeber zu Gute kommen. Die letzten 10 Jahre mit unzähligen Folgeerkrankungen, daraus resultierenden häufigen Krankenhausaufenthalten und endlose Therapien waren für ihn, aber auch für seine Familie nicht immer leicht und kräftezehrend.

Mit dem diesjährigen Erlös wollte sich Seppl einen lang gehegten Wunsch erfüllen und zum ersten Mal in seinem Leben Urlaub am Meer in einem behindertengerechten Hotel machen, um Kraft und Ausdauer für die kommenden Jahre und Herausforderungen zu tanken. Auch die Anschaffung eines aufwändigen Pflegebettes steht demnächst an.

Mit vielen kleinen und größeren Spenden konnte über die letzten 10 Jahre vielen Menschen direkt, persönlich, unkompliziert und vor allem regional geholfen werden. Aber nicht nur Geld ist der eigentliche Antrieb des Organisationsteams dieser liebgewonnen Tradition. Es soll für jedermann auf diesem Weg vor allem Solidarität, Wärme, Nächstenliebe und Mitgefühl zum Jahreswechsel zum Ausdruck gebracht werden können.

Aber was nun, mitten in der zweiten Welle der Coronakrise? Ein Lauf mit mehreren hundert Teilnehmern? Unvorstellbar! Ausfallen lassen? Sepp auf 2021 vertrösten und ihm seinen Wunsch nicht erfüllen? Für die Organisatoren und die Familie noch weniger vorstellbar.

Deshalb soll dieses Jahr nicht gelaufen, sondern per Fotostrecke die Meter für den guten Zweck gemacht werden.
Jeder, der spendet, kann ab dem 17. Dezember ein Foto zum Thema Seppl-Lauf auf die

Facebookseite
„Seppl-Lauf 2020 #seppllaufchallenge“
unter https://www.facebook.com/seppllauf2020/ hochladen.

Ohne Facebookprofil
können die Fotos an die Mailadresse seppllauf@gmail.com gesendet werden, um dann auf oben benannter Facebookseite veröffentlicht zu werden.

Instagramseite: https://instagram.com/seppllauf2020?igshid=1p4i7hzewaixb

Auf dem Foto sollte in irgendeiner Weise das Wort „Seppl-Lauf“ zu lesen sein.


Mit der Teilnahme erklären Sie sich gem. DSGVO damit einverstanden, dass Ihr Foto in den sozialen Medien im Internet und/oder auch in Printmedien veröffentlicht werden darf.

Jetzt ist Kreativität und Einsatz gefragt, denn das Bild mit den meisten „Gefällt mir“-Angaben in Verbindung mit einer Spende wird an Silvester prämiert! Einsendeschluss für die Teilnahme an der Prämierung ist der 29.12.2020, 24.00 Uhr.

Gespendet werden darf natürlich die „Startgebühr zur Fotostrecke“ von 10 Euro pro Person
(oder auch jeder andere Betrag, Spendenquittung möglich), auch ohne Bild, auf das

Spendenkonto „Seppl-Lauf“:
IBAN AT84 2040 4000 4186 8498, BIC SBGSAT2SXXX


oder auf der Spendenseite: https://www.betterplace.me/seppllauf-2020.

Gerne werden auch noch weitere Spenden über den Silvestertag hinaus, bis einschließlich 07. Jänner, dankend angenommen.

Und hier sind die bereits geposteten Fotos: https://www.icloud.com/sharedalbum/#B0v5VaUrzGgeUPx